Landesinstitut für Pädagogik und Medien Saarland
Landesinstitut für Pädagogik und Medien
Home >> 

Projekt KIWI – „Kinder und Jugendliche willkommen“ am LPM gestartet

KIWI ist ein Programm zur Förderung der Integrationskompetenzen und der Integrationspotenziale von weiterführenden Schulen mit Kindern und Jugendlichen mit Migrations-/Fluchtgeschichte.

KIWI steht auch für: Kultur, Integration, Werte und Initiative. Zu diesen Schwerpunkten werden Lehrkräfte in zwei Blockseminaren im Umgang mit den umfassenden KIWI-Seminarmaterialien angeleitet und dadurch bei der Planung und Durchführung eigener Projekte und Workshops am Schulstandort unterstützt. Darüber hinaus können die KIWI-Mitarbeiter von den Schulen einbezogen werden um standortspezifische Integrationsprojekte zu begleiten.

Nach der Pilotphase in Nordrhein-Westfalen im vergangenen Jahr können - auf Initiative des Beratungszentrums DaZ am LPM – jetzt auch saarländische Schulen von dem Fortbildungsprogramm profitieren. 35 Lehrkräfte aus 9 Schulen haben nun die ersten Trainingsblöcke absolviert und werden sich im März 2017 im Rahmen der Kooperation mit dem LPM und der CARE-Stiftung in der zweiten Runde weiter qualifizieren um an ihren Schulen die integrationsfördernden Workshops und Maßnahmen umzusetzen.
Auch im Schuljahr 2017/18 wird das LPM Fortbildungen zum KIWI-Projekt anbieten.
Träger des Projekts ist die Organisation CARE Deutschland Luxemburg e.V.,  die sich für die Not- und Flüchtlingshilfe, Bekämpfung von Armut und das Stärken von Rechten einsetzt, sie ist bekannt durch die CARE-Pakete.

Weitere Informationen zu dem Projekt und Care Deutschland-Luxemburg e.V. finden Sie hier.