Landesinstitut für Pädagogik und Medien Saarland
Landesinstitut für Pädagogik und Medien

seit dem 1. September 2018:

Geschichtswettbewerb des Bundespräsidenten 2018/19

"So geht’s nicht weiter. Krise, Umbruch, Aufbruch"

Wie entstehen gesellschaftliche Krisen? Wie wirken sie sich auf das Leben der Menschen aus und welche historische Bedeutung bekommen sie damit? Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier ruft Kinder und Jugendliche auf, sich im Rahmen des 26. Geschichtswettbewerbs des Bundespräsidenten mit genau solchen Fragen zu beschäftigen.

Vom 1. September 2018 bis zum 28. Februar 2019 können alle Unter-21-Jährigen in Deutschland zum Thema "So geht’s nicht weiter. Krise, Umbruch, Aufbruch" auf historische Spurensuche gehen.

Das >>> Wettbewerbsmagazin spurensuchen enthält die offizielle Ausschreibung, gibt Anregungen zum Thema, methodische Hilfestellungen und Serviceangebote.

Das >>> Projektheft für Schülerinnen und Schüler leitet in Kurzform durch alle Phasen der Projektarbeit.

Dieses und alle weiteren Informationen finden sich unter
>>> www.koerber-stiftung.de/geschichtswettbewerb

22. - 26. Oktober 2018:

Filmvorführungen für Schülerinnen und Schüler: „Verbotene Filme“

Um dem leider zunehmenden Antisemitismus in unserer Gesellschaft Einhalt zu bieten, hat sich das Landesinstitut für Pädagogik und Medien entschlossen, einmal mehr die beiden seit dem Zusammenbruch des Dritten Reiches verbotenen Filme "Jud Süß" und "Hitlerjunge Quex" in Filmaufführungen mit Vor- und Nachbereitung zu zeigen und mit den Schülerinnen und Schülern zu diskutieren.

Vom 22. bis 26. Oktober 2018, jeweils um 8.30 Uhr und 11.00 Uhr
im Saarbrücker Filmhaus (Mainzer Straße)

>>> Flyer / Informationen

12. - 16. November 2018:

17. SchulKinoWoche Saarland

Schülerinnen und Schüler sind mit ihren Lehrkräften eingeladen, das Medium "Film" an seinem ursprünglichen Ort - sprich: im Kino - zu erfahren.

Und wie in den vergangenen Jahren erwartet die Besucherinnen und Besucher neben dem abwechslungsreichen Programm für alle Altersgruppen auch wieder ein spannendes Begleitprogramm...

... weitere Informationen


>>> Programmheft (pdf)

>>> www.schulkino-saarland.de/

"Demokratisch Handeln" – Ein Wettbewerb für Jugend und Schule

Gesucht werden Beispiele für Demokratie - in der Schule und darüber hinaus.

Der Wettbewerb "Demokratisch Handeln" fördert Projekte von Schulen aller Arten sowie außerschulischer Initiativen, die sich kreativ, alltagsnah und engagiert in unsere Demokratie einmischen und dabei für die Demokratie lernen. Gestaltung von Schulkultur und Schulleben, Auseinandersetzung mit der Geschichte, Mitmischen im Dorf oder Stadtteil, Einsatz für die Umwelt, Auseinandersetzung mit der Politik, Verantwortung übernehmen und gesellschaftliches Engagement zeigen: All das und noch viel mehr ist demokratisches Handeln. Sie handeln Demokratisch? Dann bewerben Sie sich bei unserem Wettbewerb!

Einsendeschluss ist der 30. November.

>>> Info-Flyer

>>> Teilnahmebedingungen

>>> www.demokratisch-handeln.de/.../saarland

Ab sofort erhältlich:

„Fredi Wiedersporn – Ein geraubtes Leben“

Eine pädagogische Handreichung zu dem 30-minütigen Film über Euthanasie im Nationalsozialismus

Der Film „Fredi Wiedersporn –  Ein geraubtes Leben“ entstand in einem Jugendprojekt des saarländischen Adolf-Bender-Zentrums und beleuchtet das Schicksal des Jungen Fredi Wiedersporn aus Völklingen. Er fiel  im Alter von nur 17 Jahren der "Euthanasie" der Nationalsozialisten zum Opfer. Es wird deutlich gemacht, wie dieses NS-Mordprogramm  in  vielen  Fällen  funktionierte  und  weshalb  die Aufarbeitung dieser Zeit so wichtig ist.

Um mit Jugendlichen und Schulklassen ab ca. 14 Jahren mit dem Film arbeiten zu können, hat das Adolf-Bender-Zentrum zudem eine umfassende pädagogische Handreichung erstellt.

Der Film kann unter folgendem Link in mehreren Versionen (auch mit Untertitelung, Audiodeskription oder mit Gebärdensprache) angeschaut werden.

>>> adolfbenderblog.wordpress.com/.../fredi-wiedersporn

>>> pädagogische Handreichung (pdf)