Landesinstitut für Pädagogik und Medien Saarland
Landesinstitut für Pädagogik und Medien
Home >> 

Tagung in Zusammenarbeit mit dem Sprachenrat Saar am 29.01.2020

Sprachenkonzept - Mehrsprachigkeit - Frankreichstrategie: Ergebnisse und Perspektiven

Vor knapp einem Jahr wurde das neue Sprachenkonzept für das Saarland im Bildungsministerium der Öffentlichkeit vorgestellt. Der SPRACHENRAT SAAR und der Lehrstuhl für Romanische Sprachwissenschaft an der Universität des Saarlandes nehmen dies zum Anlass, um diese Evaluations- und Perspektivtagung in Zusammenarbeit mit dem Landesinstitut für Pädagogik und Medien durchzuführen.

Inhaltlich wird es um Ziele und Umsetzung des vor einem Jahr veröffentlichten Sprachenkonzeptes und der Frankreichstrategie gehen, die als Mehrsprachigkeitsstrategie verstanden wird. In fünf schul- und unterrichtsbezogenen Ateliers werden folgende Themen diskutiert:

  •  Deutsch als Zweitsprache und die Herkunftssprachen fördern
  •  das Frühe Französischlernen ausbauen
  •  das Lernen der Fremdsprachen und die Mehrsprachigkeit im Sekundarbereich weiterentwickeln
  •  Schülerbegegnungen und internationalen pädagogischen Austausch ermöglichen
  •  das Sprachenlernen mit digitalen Lernangeboten optimieren

Die Ergebnisse der Ateliers werden danach im Plenum kurz vorgetragen und von Vertretern der saarländischen Landesregierung und der französischen Botschaft in Berlin kommentiert.


Nummer:    A3.121-0590 Folgen Sie dem Link, um sich online anzumelden.
Leitung:    Dr. Hanno Werry, Prof. Dr. Claudia Polzin-Haumann
Prof. Dr. Stefanie Haberzettl
Wilfried Schmidt, Vorsitzender des Sprachenrats Saar
Referentin:    Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter am Sprachenkonzept
Anmeldeschluss:    24.01.2020
Hinweise:   Parkmöglichkeiten am Schloß stehen nur in geringer Anzahl zur Verfügung. Bitte parken Sie Ihr Fahrzeug in einem der umliegenden Parkhäuser.
Termine:    29.01.2020 (Mittwoch), 15:30 - 19:00
Ort:    VHS-Zentrum am Schloss Saarbrücken