Landesinstitut für Pädagogik und Medien Saarland
Landesinstitut für Pädagogik und Medien
Home >> 

„Bildung von Anfang an“: Das neue LPM Programm für Kindertageseinrichtungen 2021/2022 geht online.

Den Wandel in herausfordernden Zeiten gemeinsam gestalten, im Dialog sein und vor Ort mit den Kindern Kita-Qualität weiterentwickeln, Zukunft aus der Kinderperspektive mitdenken – dies steht im besonderen Fokus im kommenden Kita-Jahr, mit einem breiten Themenspektrum und spannenden Qualifizierungs- und Teamangeboten. Sie sind herzlich eingeladen.

Sehr geehrte Damen und Herren,  

 

Mit hoher Flexibilität und großem Engagement managen Sie als Fachkräfte im multiprofessionellen Kontext täglich gravierende Veränderungen an Ihrem Arbeitsplatz - unter ganz besonderen Bedingungen - nicht erst seit heute, sondern verstärkt seit der Pandemie.

 

Wie können wir in Kindertagesstätte und Krippe den Wandel gemeinsam gestalten? Wie können wir uns weiterentwickeln?Woran können wir neu anknüpfen, was perspektivisch verbessern? Sei es

• in Dialog und Kooperation mit den Familien oder im Gespräch mit den Kindern;

• beim Spielen und Lernen der Kinder,

• mit Blick auf Entwicklung, Beziehung, Partizipation, Empowerment und Potenzialentfaltung,

• oder sei es rund ums Kindeswohl,

• um Gesundheit, Selbstfürsorge und Führungskompetenz,

• bei der Gestaltung von Bildungsräumen,

• der multiprofessionellen Zusammenarbeit,

• bei Inklusion und weiteren Themenfeldern der frühkindlichen

„Bildung von Anfang an“.

 

Was brauchen Sie aktuell und in der Zukunft als Expert*innen,

um die Neuentwicklungen auf all diesen Ebenen konzeptionell

und praktisch in der Kita-Welt mit zu bestimmen?

 

Wir laden Sie herzlich ein, zu diesen und weiteren Fragen

miteinander in den Dialog zu treten, Erfahrungen auszutauschen, zu einem Spektrum von 16 spannenden Themenfeldern zu forschen und innovative Impulse in die Einrichtung zu tragen. Gerne gehen alle Referent*innen auf Ihre spezifischen Bedarfe dieser Zeit mit ein.

 

Auf Sie kommt es an. Das Landesinstitut für Pädagogik und Medien unterstützt Sie gerne dabei.

Das neue Programm finden Sie hier.