Landesinstitut für Pädagogik und Medien Saarland
Landesinstitut für Pädagogik und Medien
Home >> 

Foto von PIXNIO

Krieg in der Ukraine

Informations-, Bildungs- und Fortbildungsangebote zum Krieg gegen die Ukraine

Der Krieg in der Ukraine erschüttert uns alle. Er verunsichert insbesondere Kinder und Jugendliche. Umso wichtiger werden Orientierung und zuverlässige Informationen. Aber auch Austausch und offene Gespräche sind wichtig, um mit der aktuellen Situation umzugehen.

Die Landeszentrale für politische Bildung bietet Tipps und Links zu aktuellen Informationen, Analysen und Kommentare aber auch Hintergründe zur Geschichte des Konfliktes und des Krieges auf dieser Webseite.

 

Veranstaltungen
 

Forum online: Ukraine-Krieg im pädagogischen Alltag

 

(Eine gemeinsame Veranstaltung von LPM, ILF, LpB, ABZ und LpH)
Der Krieg in der Ukraine stellt Pädagog:innen in mehrfacher Hinsicht vor Herausforderungen.
Das Landesinstitut für Pädagogik und Medien, das Institut für Lehrerfort- und -weiterbildung, die Landeszentrale für politische Bildung, das Adolf-Bender-Zentrum e.V. und das Landesinstitut für präventives Handeln bieten einen regelmäßigen moderierten Gesprächsraum, um anstehende Fragestellungen im Kreis der Kolleg:innen zu besprechen.

Am 27.4.22 sind folgende Themenräume geplant:

  1. Ankommen (1): Integration in die Schule
  2. Ankommen (2): Integration durch Sport
  3. Psychische Gesundheit erhalten und stärken
  4. Schulsozialarbeit in Zeiten des Ukraine-Kriegs
  5. Live aus Lviv (UA): Schule während des Kriegs
  6. Forums-Café - offener Austausch

Teilnehmer:
Lehrkräfte alle Schularten, SchulsozialarbeiterInnen, Fachkräfte aus dem Kitabereich, weitere Interessierte
Termin:
27.04.2022 17:00 - 18:30 Uhr
 

Die Anmeldung erfolgt über diesen Link

 

Friedenslieder  (Online-Veranstaltung)

 

Die Sehnsucht nach Frieden darf nicht verstummen. Sie braucht viele Stimmen! Und gemeinsam kann man seine Stimmen in Liedern und im Gesang erheben.
Der beliebte Kinderliedermacher Reinhard Horn stellt in diesem ONLINE Seminar Friedenslieder vor, die man in Kita und Grundschule mit den Kindern singen kann.
Die Texte der Lieder bieten viele Möglichkeiten mit Kindern dieses wichtige Thema zu besprechen. Viele Lieder eignen sich auch für einen Einsatz im Gottesdienst oder zu einer Projekt-Friedens-Woche.

Referent:
Reinhard Horn, Kinderliedermacher, Lippstadt
Anmeldeschluss:
25.04.2022
Kostenbeitrag:
5,00 Eur
Termin:
28.04.2022 17:00 - 18:00 Uhr

Über diesen Link können SIe sich anmelden.

 

Veränderungen aktiv gestalten - Dialogforum für Kindertageseinrichtungen in Zeiten besonderer Herausforderungen (Online Fortbildung)

(In Kooperation mit dem Landesjugendamt)
Pädagogische Fachkräfte im multiprofessionellen Kontext managen seit Beginn der Pandemie mit hoher Flexibilität und großem Engagement täglich gravierende Veränderungen unter ganz besonderen Bedingungen in der Notbetreuung und im Regelbetrieb.
Wie geht es nun weiter?
Was macht diese Zeit mit mir, den Kindern und Eltern? Woraus können wir lernen? Woran können wir im Regelbetrieb neu anknüpfen, was sollte perspektivisch weiterentwickelt oder neu angeschaut werden? Welche Anpassungsstrategien haben uns geholfen, was brauchen wir jetzt und in Zukunft? Wie können wir die folgenden Veränderungsprozesse gemeinsam tragen? Welche Rolle sollte Corona als Chance in der Pädagogik spielen? Wie lässt sich die Corona-Pandemie kindgerecht vermitteln? Wie können wir den Bildungsort Kita stärken?
Die Ziele:
Zu diesen und weiteren Fragen der Frühkindlichen Bildung und der Jugendhilfe bietet das Dialogforum einen offenen Raum zum Austausch und unterstützt den notwendigen Wandel auf der pädagogischen, gesundheitlichen, strukturellen und konzeptionellen Ebene mit zu gestalten.

Referentin:
Dr. Birgit Spengler
Teilnehmer:
Kindertageseinrichtungen, Kooperationsjahr
Termine:
05.05.2022 16:00 - 17:30 Uhr
16.06.2022 16:00 - 17:30 Uhr

Zum Big Blue Button Raum gelangen Sie hier, anmelden können Sie sich unter diesem Link.

 

Lions-Quest Programm "Zukunft in Vielfalt" (ZiV)

ZiV verknüpft die Vermittlung grundlegender Lebenskompetenzen mit Wertebildung, Demokratiepädagogik und interkulturellem Lernen. Es orientiert sich konzeptionell an den beiden Lebenskompetenzprogrammen Lions-Quest "Erwachsen werden" und "Erwachsen handeln".

Ziele:

  • Einlassen auf Vielfalt
  • Verbesserung des Klimas in Klassen und anderen Gruppen
  • Freude und Spaß am gemeinsamen Lernen
  • Reduktion von Vorurteilen und Konflikten

Zielgruppe:

  •  junge Menschen zwischen 10 - 21 Jahren mit Fluchterfahrung
  • gemischte Klassen mit unterschiedlichen Sprachkenntnissen

Vermittlung:

  • Materialien mit verschiedenen Sprachniveaus; umfangreiches Bildmaterial
  • praktisches Ausprobieren der Materialien

ReferentInnen:
Ursula Schätzle, Lions-Quest-Trainerin, LPM
Kurt Schiffler, Seniortrainer Lions Quest
Teilnehmer:
LehrerInnen, AusbilderInnen, ErzieherInnen, SchulsozialarbeiterInnen, ehrenamtliche HelferInnen
Hinweise:

  • insbesondere geeignet für Kolleg*innen, die geflüchtete Schüler*innen in ihren Klassen aufnehmen.
  • Vorkenntnisse: keine
  • Die Teilnehmer/innen erhalten einen Ordner mit allen Materialien
  • Teilnehmerbeitrag 10,- Euro
  • weitere Informationen auch auf dieser Webseite

Termine:
10.05.2022 14:00 - 18:00 Uhr
11.05.2022 09:00 - 17:00 Uhr
Ort:
ILF
Ursulinenstraße 67
66111 Saarbrücken

Über diesem Link können Sie sich anmelden.

 

Forum online: Ukraine-Krieg im pädagogischen Alltag (Online Fortbildung)

(Eine gemeinsame Veranstaltung von LPM, ILF, LpB, ABZ und LpH)
Der Krieg in der Ukraine stellt Pädagog:innen in mehrfacher Hinsicht vor Herausforderungen.
Das Landesinstitut für Pädagogik und Medien, das Institut für Lehrerfort- und -weiterbildung, die Landeszentrale für politische Bildung, das Adolf-Bender-Zentrum e.V. und das Landesinstitut für präventives Handeln bieten einen regelmäßigen moderierten Gesprächsraum, um anstehende Fragestellungen im Kreis der Kolleg:innen zu besprechen.
Die für den 18.05.22 geplanten Themenräume werden zeitnah veröffentlicht.

Teilnehmer:
Lehrkräfte alle Schularten, SchulsozialarbeiterInnen, Fachkräfte aus dem Kitabereich, weitere Interessierte

Termin: 18.05.2022 17:00 - 18:30 Uh

Zur Anmeldung gelangen Sie hier.

 

Tagung - Sprachbildung kreativ

Im Zentrum der Tagung stehen ästhetische und kreative Vermittlungsformen zur Entfaltung der Sprachkompetenz. Methodische und spielerische Zugänge aus den Künsten ermöglichen einerseits eine erhöhte Motivation für das Sprachlernen und unterstützen andererseits die ganzheitliche Persönlichkeitsbildung der Schüler/innen. Durch das Lernen mit Musik, in kreativen Schreibprozessen oder im Szenischen Spiel, gelingt das nachhaltige Abspeichern von Inhalten im Lerngedächtnis leichter. Schüler/innen, denen das Sprachenlernen über abstrakte Lernmethoden schwer fällt, können durch die Erweiterung des Repertoires besser erreicht werden und in ihrem Ausdrucksvermögen profitieren.

Schwerpunkte:

  • neuere Erkenntnisse der Lerntheorie im Rahmen des "Lernens mit allen Sinnen"
  • Sprachbildung über Musik, Szenisches Spiel, Tanz, Poetry Slam, Film und Bildende Kunst
  • Erweiterung des ästhetisch-kreativen Methodenrepertoires

Termin:
19.05.2022 08:30 - 16:00 Uhr

Ort:
Landesmusikakademie Ottweiler

Hier können Sie sich anmelden.

 

Healing Classrooms - Resilienzförderung und psychosoziale Unterstützung im Unterricht für zugewanderte Kinder und Jugendliche (Online-Fortbildung)

(Eine gemeinsame Veranstaltung von LPM und ILF in Kooperation mit International Rescue Committee (IRC))
Healing Classrooms ist ein praxisorientiertes Fortbildungsangebot aus drei Online-Workshops für pädagogische Fachkräfte mit dem Ziel der Resilienzförderung und Gestaltung eines stabilisierenden Lernumfeldes von Schüler*innen. Basierend auf dem erfolgreichen IRC Healing-Classrooms-Ansatz, werden die Stärkung von Schutzfaktoren in der Schule und die Förderung sozial-emotionaler Kompetenzen fokussiert.

  • Workshop 1 +2:
    Aufbauend auf dem Grundkonzept des toxischen Stresses und dessen Auswirkungen entwickeln und erproben wir Ansätze, Schule als stabilisierendes Umfeld zu gestalten.
  • Workshop 3:
    Wir entwickeln und erproben Ansätze zur expliziten Förderung emotionaler und sozialer Kompetenz im Unterricht. Dies beinhaltet u. a. Exekutivfunktionen und Impulskontrolle, Gefühlsregulierung, Beziehungsfähigkeit, Konfliktfähigkeit, Beharrlichkeit und Achtsamkeit.

Referentin:
Wiebke Krestin, Referentin Bildung Sachsen, International Rescue Committee (IRC) Deutschland, Berlin
Anmeldeschluss:
16.05.2022
Termine:
23.05.2022 15:00 - 18.00 Uhr
30.05.2022 15:00 - 18.00 Uhr
20.06.2022 15:00 - 18.00 Uhr

Weitere Hinweise erhalten Sie auf dieser Webseite, anmelden können Sie sich hier.

 

Handlungsstrategien im Umgang mit Parolen in Schule und Jugendarbeit

(In Kooperation mit dem Adolf-Bender-Zentrum e.V.)
Im Unterrichtsalltag, im Lehrerzimmer, im Internet und vielleicht auch im Familien- und Freundeskreis begegnen uns immer wieder Vorurteile und Stammtischparolen. Meist treffen sie uns unerwartet, sorgen für Unsicherheit und Sprachlosigkeit:

  • Was kann man gegen sexistische, ausländerfeindliche, homophobe oder antisemitische Parolen, gegen diskriminierende und sachlich falsche Beiträge tun?
  • Welche Verantwortung habe ich als Lehrkraft, im Unterricht im Rahmen des Beutelsbacher Konsenses ein breites Meinungsbild zuzulassen?
  • Warum sollten und dürfen wir die Diskussion nicht scheuen und wo liegen die Grenzen der Auseinandersetzung?
  • Und kann ich eine Diskussion im Lehrerzimmer zufrieden verlassen, selbst wenn niemand meine Ansicht geteilt hat?
  • Entwicklung und Erprobung von Argumentationsstrategien die es ermöglichen, gelassen und souverän zu agieren und den Umgang mit unerwarteten Äußerungen und Konfliktsituationen im Berufsalltag erleichtern

Referent:
Fabian Müller, Politikwissenschaftler, Adolf-Bender-Zentrum e.V., St. Wendel
Hinweise:

  • Die Veranstaltung inkl. Getränken und Mittagessen ist kostenfrei.
  • Die Veranstaltung findet statt im Rahmen der Partnerschaft für Demokratie des Saarpfalz-Kreises, gefördert durch das Bundesprogramm "Demokratie leben" des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.

Termin:
23.05.2022 09:00 - 16.30 Uhr
Ort:
Bildungszentrum der Arbeitskammer des Saarlandes
Am Tannenwald 1
66459 Kirkel

Hier gelangen Sie zur Anmeldung.

 

Fake News & Desinformation: Politisch relevante Fakes erkennen und handeln! (Online-Fortbildung)

(In Kooperation mit der Landeszentrale für politische Bildung des Saarlandes (LpB) und dem Freiwillige Selbstkontrolle Multimedia-Diensteanbieter e.V. (FSM) / Projekt weitklick)
Aufgrund der großen Nachfrage im Kontext des Kriegs in der Ukraine, beschäftigt sich die Veranstaltung mit folgenden Themen:

  • Falschmeldungen in sozialen Netzwerken erkennen
  • vertrauenswürdige Informationen identifizieren
  • gefälschte Videos und manipulierte Fotos erkennen
  • Desinformation als Teil staatlicher Propaganda
  • Praxisbeispiele und Handlungsoptionen

Referentin:
Kathrin Wesolowski, freie Journalistin, Videoreporterin und Faktencheckerin
Anmeldeschluss:
14.06.2022
Hinweise:
Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.
Termin:
21.06.2022 16:00 - 18.00 Uhr
Ort:
Bildungszentrum der Arbeitskammer des Saarlandes
Am Tannenwald 1
66459 Kirkel

Hier gelangen Sie zur Anmeldung, weitere Informationen erhalten Sie auf dieser Webseite.

 

Lions-Quest Programm "Zukunft in Vielfalt" (ZiV)

ZiV verknüpft die Vermittlung grundlegender Lebenskompetenzen mit Wertebildung, Demokratiepädagogik und interkulturellem Lernen. Es orientiert sich konzeptionell an den beiden Lebenskompetenzprogrammen Lions-Quest "Erwachsen werden" und "Erwachsen handeln".

Ziele:

  • Einlassen auf Vielfalt
  • Verbesserung des Klimas in Klassen und anderen Gruppen
  • Freude und Spaß am gemeinsamen Lernen
  • Reduktion von Vorurteilen und Konflikten

Zielgruppe:

  •  junge Menschen zwischen 10 - 21 Jahren mit Fluchterfahrung
  • gemischte Klassen mit unterschiedlichen Sprachkenntnissen

Vermittlung:

  • Materialien mit verschiedenen Sprachniveaus; umfangreiches Bildmaterial
  • praktisches Ausprobieren der Materialien

ReferentInnen:
Ursula Schätzle, Lions-Quest-Trainerin, LPM
Kurt Schiffler, Seniortrainer Lions Quest
Teilnehmer:
LehrerInnen, AusbilderInnen, ErzieherInnen, SchulsozialarbeiterInnen, ehrenamtliche HelferInnen
Hinweise:

  • insbesondere geeignet für Kolleg*innen, die geflüchtete Schüler*innen in ihren Klassen aufnehmen.
  • Vorkenntnisse: keine
  • Die Teilnehmer/innen erhalten einen Ordner mit allen Materialien
  • Teilnehmerbeitrag 10,- Euro
  • weitere Informationen auch auf dieser Webseite

Termine:
12.07.2022 14:00 - 18:00 Uhr
13.07.2022 09:00 - 17:00 Uhr
Ort:
LPM
Beethovenstr. 26
66125 Saarbrücken

Über diesem Link können Sie sich anmelden.