Landesinstitut für Pädagogik und Medien Saarland
Landesinstitut für Pädagogik und Medien
Home >> 

Offene Landestagung im Projekt ImBilde am Mi 6. September 2017

„Der Übergang von der Sekundarstufe I zur gymnasialen Oberstufe“

Auf dem Weg zum Abitur stehen sowohl die Schüler/innen als auch die Lehrer/innen vor besonderen Herausforderungen. Zunehmend heterogene Voraussetzungen sind hierbei nicht allein bei Schulformen zu beobachten, die beim Übergang zur Sekundarstufe II Schüler/innen aus unterschiedlichen Zubringerschulen aufnehmen.

Die Landestagung vermittelt neben aktuellen Forschungsergebnissen auch praxisorientierte Anhaltspunkte für die schulische Beratung, insbesondere auch von abbruchgefährdeten Schüler/inne/n. Dem gegenseitigen Ideen- und Erfahrungsaustausch wird ein eigener Workshop gewidmet. Eine Podiumsdiskussion mit Schulleiter/inne/n unterschiedlicher Schulformen über Handlungslinien für eine gelingende Gestaltung des Übergangs und der Oberstufe selbst setzt bereichsspezifische Impulse für eine mögliche Schulentwicklung.
Die Landestagung stellt dazu u. a. Beispiele für selbstgesteuertes Lernen im Oberstufen-unterricht sowie Ansätze für die Implementierung von Bildungsstandards und Kompetenz-orientierung vor. Über das wissenschaftspropädeutische Arbeiten hinaus geht es um die Förderung der Selbstständigkeit, die Steuerung des (eigenen) Lernens und um den subjektiven Umgang mit einem sich verändernden Selbstverständnis von Schule und Unterricht.

Die Landestagung „Übergang“ findet in Kooperation mit der Arbeitskammer des Saarlandes in deren Bildungsstätte in Kirkel statt. Die Schulbuchverlage begleiten den Tagungsrahmen mit Bücherständen.
Die Landestagung steht allen Lehrer/inne/n der Sekundarstufen I und II unabhängig von einer Teilnahme am Projekt ImBilde offen. Die online-Anmeldung zur Tagung wird in Kürze beim LPM freigeschaltet. Die Veranstaltungsnummer lautet F7.101-0178.

Nähere Informationen zum Tagungsablauf und den Inhalten der Vorträge und Workshops finden Sie hier.