Landesinstitut für Pädagogik und Medien Saarland
Landesinstitut für Pädagogik und Medien
Home >> 

Filmpräsentation „Ludwig Harig. Sprachspieler und Erzähler des 20. Jahrhunderts“

Ein Dokumentarfilm in zwei Teilen zur Pflichtlektüre im Fach Deutsch - auch für Gäste, die sich für Harigs Werk interessieren

Am 4. September 2018, zwischen 14.00 und 19.00 Uhr, wird im Filmhaus Saarbrücken (Mainzerstraße) der zweiteilige Dokumentarfilm "LUDWIG HARIG (1927-2018). Sprachspieler und Erzähler des 20 Jahrhunderts" im Rahmen einer Lehrerfortbildung vorgestellt.

Auch Gäste, die sich für Ludwig Harig interessieren, sind willkommen.
Wir bitten allerdings um telefonische Anmeldung im LPM: 06897-7908-0. Der Eintritt ist frei.

Während der 1. Teil der Dokumentation eher den Schreibprozess und das Gesamtwerk Ludwig Harigs würdigt, konzentriert sich der 2. Teil ganz auf den Roman "Weh dem, der aus der Reihe tanzt". Dieser Roman ist im Schuljahr 2018/2019 Pflichtlektüre in den Grund- und Leistungskursen des Faches Deutsch. Im Auftrag des Landesinstituts für Pädagogik und Medien (LPM) wurde der Dokumentarfilm realisiert von Prof. Dr. Karl Prümm (Universität Marburg) und Herbert Stang, ehem. Mitarbeiter des LPM.

Am 4. September wird vor der Filmpräsentation Prof. Dr. Benno Rech, Mitherausgeber des Gesamtwerkes und Weggefährte Ludwig Harigs, den Autor und sein Gesamtwerk würdigen. Prof. Karl Prümm wird anschließend in das Konzept des Dokumentarfilmes einführen. Er dient vorrangig der unterrichtlichen Unterstützung und vermittelt wertvolle Hintergrundinformation über die Biographie und den zeitlichen Kontext, insbesondere auch in das Ringen des Autors mit seiner Verstrickung als Jugendlicher in den Nationalsozialismus. Im Anschluss an die Einführungen werden dann ab etwa 16 Uhr beide Filme gezeigt. Dazwischen gibt es eine kurze Pause.

Ludwig Harig (1927-2018): Sprachspieler und Erzähler des 20. Jahrhunderts.

Teil 1: Ludwig Harig. Weltpoet aus Sulzbach (57 min)

Teil 2. "Ich kann nichts ungeschehen machen. Ich kann nur davon erzählen": Weh dem, der aus der Reihe tanzt. Ludwig Harigs Roman über seine Kindheit und Jugend im Nationalsozialismus (78 min)