Landesinstitut für Pädagogik und Medien Saarland
Landesinstitut für Pädagogik und Medien
Home >> 

Minirock und Literbombe: Das Saarland in den 1960er Jahren

Nicht zuletzt durch Bildbestände des LPM-Bildarchivs, mit Blick auf den früheren Fotografen-Kollegen Joachim Lischke, wurde dieser Tage ein beeindruckendes Buchprojekt zur Erinnerung an die 1960er Jahre im Saarland ermöglicht. "Minirock und Literbombe" heisst der Bildband, herausgegeben durch den ehemaligen Ministerpräsidenten Reinhard Klimmt, der zu einer Bilderreise durch das Saarland der 1960er Jahre mit zum großen Teil unveröffentlichten Fotos von bekannten Fotografen dieser Zeit einlädt.

Vier Jahre nach „Halbe Fünf und ganze Kerle. Das Saarland in den 1950er Jahren“ jetzt „Minirock und Literbombe: Das Saarland in den 1960er Jahren“ – 

Der großformatige Band entwirft ein spannendes Panorama des Saarlandes, das nach den turbulenten 1950er Jahren in der Bundesrepublik heimisch wird. Die Fotografien erzählen von harter Arbeit in den Eisenwerken und den Gruben, aber auch vom Leben auf dem Land und in der Landwirtschaft.

Sie werfen Schlaglichter auf die Krise im Bergbau und den Boom in der Stahlindustrie. Und sie erzählen von den Menschen, ihrer Verbundenheit mit der Heimat, der Kunst des "Saarvoir-Vivre" und der gelebten Nähe zu Frankreich.

Die Bilderschau illustriert den gesellschaftlichen Wandel von einer klerikal geprägten zu einer weltoffenen, modernen Gesellschaft. Ein beeindruckender Fotoband über das Wachsen und Werden des Saarlandes zwischen Krise und Umstrukturierung, alten Wunden und neuen Wegen.

Die Buchvorstellung des  soeben im Emons-Verlag  erschienenen Bildbandes findet am

Mittwoch, 14. November 2018, 18:00 Uhr, im vhs-Zentrum, Schlossplatz, Saarbrücken,

statt.