Landesinstitut für Pädagogik und Medien Saarland
Landesinstitut für Pädagogik und Medien
Home >> 

Lernen sichtbar machen

Die zentralen Befunde der Hattie-Studie für die Schul- und Unterrichtsentwicklung

Lernen sichtbar machen lautete der Einstiegsvortrag von Prof. Dr. Klaus Zierer auf dem Saarländischen Schulleiterkongress 2015, der sich mit der Wirksamkeit von Unterricht und dem Aspekt der Rolle der Schulleitung bei der Unterrichts- und Schulentwicklung auseinandersetzte.

Der Einstiegsvortrag wurde videografiert und ist jetzt auf YouTube abrufbar.

Prof. Dr. Klaus Zierer, Inhaber des Lehrstuhls für Schulpädagogik an der Universität Augsburg, ist profunder Kenner der Materie sowie Mitherausgeber und Übersetzer bzw. Co-Autor von Hatties Publikationen

In seinen Publikationen "Visible Learning" - "Lernen sichtbar machen" und "Visible Learning for Teachers" -" Lernen sichtbar machen für Lehrpersonen" thematisiert Hattie verschiedene Einflussfaktoren auf den schulischen Lernerfolg, indem er die Einflüsse zahlreicher Meta-Analysen in Bezug auf ihre Effektstärke untersucht.

Die vorgestellte Studie des Neuseeländers John Hattie zeigt auf, dass insbesondere die Aspekte "Haltung der Schulleitung und der Lehrkräfte in der Beziehung zu Kolleg/inn/en und Schüler/inne/n", "Klarheit und Verlässlichkeit", "direkte nachvollziehbare Instruktionen" sowie "Feedback geben und nehmen" wirkmächtige Faktoren für den Lernerfolg der Schüler/innen (und Lehrer/innen) sind.

Im Kern geht es um die Frage "Was wirkt im Hinblick auf den Lernerfolg der Schülerinnen und Schüler wirklich?"

Alle Folien des Kongresses, auch die zu den Impulsen "Haltungen erfolgreicher Schulleitungen" sowie "Gute Schule" - ein Modell Vorstellung des Quadrantenmodells von Ken Wilber finden Sie hier.