Landesinstitut für Pädagogik und Medien Saarland
Landesinstitut für Pädagogik und Medien
Home >> 

„Kino macht Schule“ beim Max Ophüls Preis 2019 – letzte Anmeldungen noch möglich!

„Kino macht Schule“: Unter diesem Motto finden vom 15. bis zum 18. Januar 2019 Kinoseminare der Bundeszentrale für politische Bildung und der Landeszentrale für politische Bildung des Saarlandes statt. In Kooperation mit dem Filmfestival Max Ophüls Preis werden im CineStar Saarbrücken (St. Johanner Straße 63, 66111 Saarbrücken) vier Filme aus dem Wettbewerbsprogramm im Rahmen von Sondervorführungen für saarländische Schülerinnen und Schüler gezeigt. Letzte Anmeldungen sind noch möglich!

Gezeigt werden die Spielfilme „WOMIT HABEN WIR DAS VERDIENT“ von Eva Spreitzhofer, „SCHWIMMEN“ von Luzie Loose, „LETZTES JAHR IN UTOPIA“ von Jana Magdalena Keuchel und Katharina Knust sowie „DAS LETZTE LAND“ von Marcel Barion.

Eine erklärende Einführung und eine Diskussion im Anschluss an den Film unter der Leitung des Film- und Medienpädagogen Jörg Litzenburger ergänzen die Kinovorführungen. Teilnehmende Schülerinnen und Schüler zahlen 3,50 Euro Eintritt, begleitende Lehrerinnen und Lehrer nehmen kostenfrei an den Vorführungen teil.

Unter der E-Mail-Adresse carmen.john(at)gmx.net und der Rufnummer 0162-7655668 können Schulklassen zu den Veranstaltungen angemeldet werden.

Ausführliche Informationen zu den vier Filmen und den Terminen der Kinoseminare stehen unter www.lpm.uni-sb.de/lpb zur Verfügung.