Landesinstitut für Pädagogik und Medien Saarland
Landesinstitut für Pädagogik und Medien
Home >> 

Bild2: Prof. Dr. Christoph Igel, Fotos: M. Detzler und T. Fuchs

Künstliche Intelligenz und die Zukunft des Lehrens und Lernens

Der 4. Saarländische Medienkompetenztag der AG Medienkompetenz am 24. Oktober in Otzenhausen war ein voller Erfolg.

In einer sich ständig wandelnden digitalen Welt ist es wichtig, Medien kritisch hinterfragen zu können. Prozesse eigener Meinungsbildung und das Vertreten eigener Meinungen sind nicht nur wesentliche Medien- und Lebenskompetenzen, sondern auch wichtige Bildungsziele.

Unter dem Motto Künstliche Intelligenz und die Zukunft des Lehrens und Lernens stand der 4. Saarländische Medienkompetenztag der AG Medienkompetenz.

110 pädagogische Fachkräfte, Erzieher/innen, Sozialpädagoginnen und Sozialpädagogen sowie Lehrkräfte aus dem Saarland und Rheinland-Pfalz konnten sich in Vorträgen, Impulsen und Praxisworkshops einen Einblick in das Themenfeld "Digitale Medien im pädagogischen Einsatz" verschaffen.

Die Keynote von Prof. Dr. Christoph Igel darüber hinaus einige spannende Einblicke, aber auch kritische Punkte zum Thema KI im Unterricht und zeigte auf, wie beispielsweise in China heute schon Lehrkräfte durch solche Systeme unterstützt werden.

Es gab eine hohe Resonanz auf die Veranstaltung und sowohl Teilnehmer als auch Referenten waren durchweg sehr zufrieden. Der Medienkompetenztag bot eine Reihe neuer Impulse zum Thema Künstliche Intelligenz und wie die Zukunft des Lernens aussehen kann.

Die AG Medienkompetenz ist ein Zusammenschluss saarländischer Akteure im Bereich Medienkompetenz. Sie tauscht sich seit 2008 landesweit über neueste Entwicklungen im Medienbereich aus und klärt Eltern, Schüler*innen sowie Lehrkräfte und pädagogische Fachkräfte über Chancen, Möglichkeiten und Risiken auf, die digitale Medien heute für Heranwachsende bieten.