Landesinstitut für Pädagogik und Medien Saarland
Landesinstitut für Pädagogik und Medien
Home >> 

Andrea Sailer, Klaus Kell, Katrin Armbrust, Christine Becker, Karolina Engel und Isabel Pin in bei der Vorstellung der Bücherkiste in der Stadtbibliothek Homburg (Foto: Bernhard Reichhart/ Stadtverwaltung Homburg)

Leseförderung mit Bücherkisten

Leseförderangebote zu schaffen, um Kindern und Jugendlichen das Lesen wieder näherzubringen, liegen dem Friedrich-Bödecker-Kreis Saarland sowie dem LPM am Herzen.

Zusammen mit der Leiterin der Homburger Stadtbibliothek Homburg, Andrea Sailer, sowie der Förderung durch das Ministerium von Bildung und Kultur haben sie Autorenbegegnungen nun mit Bücherkisten kombiniert.

Am Anfang stand die Frage im Raum, wie man Kindern nicht nur das Lesen näherbringen kann, sondern auch das Beschäftigen mit den Geschichten dahinter, ohne dass Eltern finanziell belastet werden. Dies soll nun mit diesen Bücherkisten ermöglicht werden, die zudem auch Lehrmaterial für Lehrerinnen und Lehrer beinhalten. "Das Leseförderungsangebot reicht von der Kita bis zum Gymnasium", betonte Karolina Engel vom LPM bei der Präsentation der Bücherkisten im Bistro 1680. Gleichzeitig werden vom Friedrich-Bödecker-Kreis Autorenbegegnungen zu den gelesenen Büchern für Schulklassen und Kita-Gruppen organisiert.

So gibt es zu der "Glückskiste" für die Kita und Klassenstufen eins und zwei je sechs Exemplare je Buch, damit sich kleine Gruppen gemeinsam mit dem Gelesenen auseinandersetzen können. Für die Klassenstufen drei und vier sowie fünf und sechs gibt es die Möglichkeit, einen Klassensatz von 30 Exemplaren der Bücher "Biete Bruder! Suche Hund!" sowie "Master of Disaster" auszuleihen.

Für die Autorin und Illustratorin Isabel Pin, die auf ihrer Lesereise im Saarland Schülerinnen und Schülern aus ihrem Buch "Das Glück des Bären" vorgelesen hatte, sind Autorenbegegnungen "besonders schön". Vor allem die Kinder, bei denen es "leider oft gar keine Bücher zu Hause" gebe, seien immer mit Begeisterung und Lesefreude dabei, so Pin.

Die Bücherkisten können -unabhängig von einer Autorenlesung- ab sofort saarlandweit bei der Stadtbibliothek Homburg unter Tel. 0 68 41/101-671 oder per Mail angefragt und kostenlos ausgeliehen werden.

 

Den Artikel der Saarbrücker Zeitung zu diesem Thema finden Sie hier.