Landesinstitut für Pädagogik und Medien Saarland
Landesinstitut für Pädagogik und Medien

Moodle in der Grundschule

Das vom LPM bereit gestellte LMS „moodle“erfreut sich in weiterführenden Schulen immer größerer Beliebtheit. Rund 100 Schulen darunter 3 Grundschulen nutzen das Lernmanagmentsystem (LMS) für den unterrichtlichen Einsatz.

  • Sie stellen Schülern digitale Materialien zur Verfügung,
  • kommunizieren mit ihren Schülern via Internet,
  • schreiben sich gegenseitig Nachrichten,
  • sammeln Hausaufgaben ein
  • kommunizieren mit den Eltern oder untereinander

Durch das Aufgreifen von Lernkontexten, die der Lebenswirklichkeit der Schüler entsprechen, erhöht sich durch den unterrichtsbegleitenden Einsatz von moodle im Unterricht die Motivation der Schüler, was positive Folgen auf das Lernen nach sich zieht

Das lerntheoretisch als konstruktivitisch einzustufende LMS moodle bietet aufgrund seiner Flexibilität viele Möglichkeiten, es in der unterrichtlichen Praxis oder im schulischen Kontext in das System „Schule“ einzubinden. Im Folgenden sollen Möglichkeiten eines Einsatzes für Grundschulen beschrieben werden.

Diagnostizieren und Fördern

Bild 1

Durch den Aufbau von  Tests gelingt es Kolleg/innen schnell und einfach, die Leistungen Ihrer Schüler zu ermitteln. Das Erstellen von Fragen ist in moodle einfach. Die erstellten Fragen können in verschiedenen Tests  verwendet werden. Es ist möglich, sie zum Ermitteln der Schülerleistungen zu verwenden. 

Dabei gibt es zahlreiche Fragetypen (Wahr-Falsch, Multiple Choice,…), deren Auswertung das System selbständig übernimmt und somit die Lehrkraft entlasten und den SchülerInnen unmittelbare Rückmeldung geben kann.

Üben

Bild 2

Dem Üben, Festigen von Fertigkeiten und Automatisieren kommt in der Grundschule eine besondere Rolle zu. Es ist sinnvoll, die grundlegenden Kompetenzen durch Üben zu automatisieren und zu internalisieren.

Das LMS moodle bietet die Möglichkeiten, den Schülern aus einem Fragepool individualisierte Übungsszenarien zur Verfügung zu stellen. Damit haben die Schüler die Möglichkeit, an ihren Kenntnissen orientiert, wiederholend zu üben. Sie sind dabei nicht abhängig von der Schulzeit. Diese Übungen können zu jedem beliebigen Zeitpunkt und Ort (Internetverbindung vorausgesetzt) bearbeitet werden. Durch automatisierte Rückmeldungen über die Leistungen des Schülers erfolgt die Erfolgskontrolle direkt.
Der Lehrer erhält automatisiert eine Auswertung der Übungsergebnisse jedes einzelnen Schülers.

Durch die Ähnlichkeit der Fragenformate zu den Vera Tests im dritten Schuljahr lässt sich durch das bekannte „Teaching the test“ Phänomen ein positives Abschneiden in diesen Tests prognostizieren. 

Kommunikation

Bild 3

Im System Schule ist die Kommunikation der verschiedenen Gruppen untereinander äußerst wichtig. 

Sei es die Kommunikation innerhalb des Kollegiums, der Klasse, mit den Eltern, der Elternvertretung oder außerschulischen  Partnern.

 Dabei kann moodle unterstützend die Kommunikation fördern. Durch die Flexibilität des Systems und die Differenzierungsmöglichkeit in verschiedene Gruppen, können Kommunikationsprozesse gelenkt und geleitet werden. Die Schulleitung kann bsp. das Kollegium über anstehenden Termine informieren.

Die Kollegen können untereinander in Kontakt treten, so dass Kommunikation nicht direkt an die Schulzeiten gebunden ist. Durch die Benutzung des Systems  entsteht gleichzeitig eine Dokumentation, die immer wieder verwendet werden kann.

Diese weitere, zusätzliche Art, miteinander in Kontakt zu treten, erhöht die Transparenz im System „Schule“. Sie ermöglicht eine zeit- und ortsunabhängige Kommunikation, die nicht an Präsenzzeiten gebunden ist.

Schuleigene Materialtauschbörse

Bild 4

Für den differenzierten Unterricht werden gerade in der Grundschule unterschiedlichste Materialien gesammelt, aber auch selbst erstellt. Diese können mit moodle gesammelt und an andere Kollegen  weitergegeben werden. Liegen die Materialien  in einem digitalen Format vor, können diese unter den Kollegen mit dem LMS zur Verfügung gestellt und orts-, zeit und raumunabhängig weitergegeben werden.

Die einzelnen Schulen können so einfach „schulinterne“ Tauschbörse pflegen, die von allen KollegInnen genutzt werden können. Das Tauschen und Weitergeben von selbst erstellten Materialien trägt zur Schul- und Unterrichtsentwicklung der Schule bei.

"Möglichkeiten von moodle in der Grundschule" zusammengefasst als PDF finden Sie undefinedhier.

Bildnachweis

Bild1: By World Health Organization photo by P. Larsen (http://ihm.nlm.nih.gov/images/A13868) [Attribution], via Wikimedia Commons

Bild 2: von woodley wonderworks (piano practice) [CC-BY-2.0 (http://creativecommons.org/licenses/by/2.0)], 

Bild 3: By Wolfram Fuchs at de.wikipedia (selbst gezeichnet (Transferred from de.wikipedia)) [see page for license], via Wikimedia Commons

Bild 4: By Durova (Own work) [CC-BY-SA-3.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0) or GFDL (http://www.gnu.org/copyleft/fdl.html)], via Wikimedia Commons