Landesinstitut für Pädagogik und Medien Saarland
Landesinstitut für Pädagogik und Medien

La chanson à l'école: Bernard Degavre chante Moustaki

Im Rahmen des Projekts "La chanson à l'école" des saarländischen Ministeriums für Bildung und Kultur haben der belgische Künstler Bernard Degavre und seine Begleitmusiker am 29. März 2019 am Wendalinum St. Wendel vor zweihundert Schüler*innen ein Konzert gegeben. Der Mitschnitt wird in Kürze vom LPM auf DVD veröffentlicht und kann hier erworben oder zu Bildungszwecken ausgeliehen werden.

Folgende Titel befinden sich auf der CD:

  1. Sans la nommer
  2. En Méditerranée
  3. Ma solitude
  4. Nous sommes deux
  5. Joseph
  6. Le Métèque
  7. Il est trop tard
  8. Ma liberté
  9. Les amis des Georges
  10. Le temps de vivre

 

Kamera und Schnitt: Björn Anton

Technik: Dieter Geid

Ludwig Harig: Sprachspieler und Erzähler des 20. Jahrhunderts

Die beiden Dokumentarfilme "Ludwig Harig - Weltpoet aus Sulzbach" und "Ludwig Harig - Weh dem, der aus der Reihe tanzt" wurden vom Landesinstitut für Pädagogik und Medien für didaktische Zwecke in Auftrag gegeben, als sich abzeichnete, dass Ludwig Harigs Roman "Weh dem, der aus der Reihe tanzt" (1990) ab dem Schuljahr 2018/2019 zur Pflichtlektüre der saarländischen Abiturient*innen zählen würde. Der 1927 in Sulzbach geborene und dort am 5. Mai 2018 verstorbene Ludwig Harig gehört zu den herausragenden Vertretern der Nachkriegsliteratur, sein Roman ist ein bedeutendes literarisches Zeugnis der Auseinandersetzung mit der eigenen Verstrickung in den Nationalsozialismus. 

Beauftragt wurde mit Buch und Regie Prof. Dr. Karl Prümm, emeritierter Literatur- und Filmwissenschaftler an der Universität Marburg. Er ist auch ein profunder Kenner des Werkes von Ludwig Harig. Kamera, Schnitt und Ton übernahm Herbert Stang, langjähriger Mitarbeiter am LPM. Filmaufnahmen vor allem aus dem Archiv des Saarländischen Rundfunks, historische Fotografien aus dem Privatarchiv der Familie Harig, des Archivs und der Stadt Sulzbach und des Landesarchivs wurden ergänzt durch aktuelle Filmaufnahmen und Fachkommentare.

02.08.2019

La chanson à l'école: Marie Baraton & Pierre-André Athané

Im Rahmen des Projekts "La chanson à l'école" des saarländischen Minsteriums für Bildung und Kultur fand in Zusammenarbeit mit SR2 KulturRadio beim Saarländischen Rundfunk ein Konzert mit den französischen Künstlern Marie Baraton und Pierre-André Athané statt. Das Konzert wurde vom LPM auf DVD veröffentlicht und kann hier erworben oder zu Unterrichtszwecken ausgeliehen werden. 

Zu fünf Titeln des Konzerts finden Sie Unterrichtsmaterialien unter dieser Webadresse.

 

Ton: Saarländischer Rundfunk

Kamera und Schnitt: Björn Anton

Technik: Dieter Geid

Deutsch: Literarische Spaziergänge in Saarbrücken

Der Film lädt in zehn Kapiteln zu kleinen literarischen Spaziergängen ein.

Saarbrücken wird zur Kulisse für ausgewählte Texte, die zwei Schauspieler rezitieren und ein literaturkundiger "Cicerone" kommentiert. Zu Gehör kommen – meist an authentischen Orten - Texte, in denen sich einheimische und auswärtige Autorinnen und Autoren zu Saarbrücken geäußert haben – freundlich, kritisch, bisweilen auch distanzierend.

Aus den zehn Spaziergängen – in der Innenstadt, am Brennenden Berg, in St. Arnual oder Von der Heydt – entsteht so aus bekannten und weniger bekannten Literatur-Fundstücken nicht nur ein akustisch-visuelles Stadtporträt, sondern auch eine kleine Literaturgeschichte Saarbrückens, eine Einladung zu literarischen Streifzügen durch die Stadt.

Episoden und Autor/inn/en:

  1. Grenzgänger: Elisabeth von Lothringen, Alfred Döblin
  2. Goethezeit:  Johann Wolfgang von Goethe, Adolf von Knigge, Jakob Reinhold Michael Lenz
  3. "Eine moderne Zwingburg des Kapitals": John Henry Mackay
  4. Der Hügel ist eine Grabstätte - Spichern: Arnfried Astel, Manfred Römbell
  5. Literarische Denkzettel: Joseph Roth und Hermann Hesse
  6. Kontraste: Victor Hugo, Theodor Fontane, Sven Regener
  7. "Nieder mit der Hitlerei!": Alfred Kerr, Ilya Ehrenburg, Klaus Mann, Bertolt Brecht, Erich Weinert, Kurt Tucholsky
  8. Schwarzes Gold: Johann Wolfgang von Goethe, Johannes Kühn
  9. Vergessenes Dorf: Ellen Diesel, Marie Luise Scherer
  10. Szene - literarische: Mark Heydrich, Jörg W. Gronius, Ernst Jandl

Schauspieler/Sprecher:Isabelle Groß de Garcia, Nicolas Bertholet

Kommentator:Stefan Weszkalnys

Idee/Konzept/Drehbuch:Armin Schmitt

Kamera/Schnitt:Herbert Stang

 

Deutsch: Dokumentation zu Georg Büchners "Lenz"

Auf dem diesjährigen Lektüreplan für den E-Kurs Deutsch steht Georg Büchners "Lenz". Das LPM hat dazu eine 75-minütige Dokumentation produziert.

Im Mittelpunkt des Films steht Büchners Text. Der Schauspieler Hans Kremer spielt und rezitiert Szenen daraus. Er führt als Erzähler zu den Originalschauplätzen des Textgeschehens und folgt Büchners Spuren im Straßburger Exil.

Der Büchnerforscher Prof. Dr. Burghard Dedner erläutert die biografischen Hintergründe, den aktuellen Forschungsstand und gibt Hinweise zu Interpretationsansätzen.

Sie können die DVD undefinedhier bestellen oder in der Landesbildstelle zu Bildungszwecken ausleihen.

Das Saarland

Der für den Sachunterricht an Grundschulen konzipierte Film, gibt in Wort und Bild interessante Grundlageninformationen und eignet sich deshalb für alle, die sich einen ersten Überblick über dieses Bundesland verschaffen wollen (43 min.). Er zeichnet ein facettenreiches Bild des kleinsten Flächenbundeslandes, indem zahlreiche Menschen in authentischen Situationen ihrer Lebens- und Arbeitswelt vor der Kamera zu Wort kommen.

Der Film wurde allen saarländischen Grundschulen zur Verfügung gestellt.

Mit dem undefinedBestellformular (pdf-Datei) kann der Film für EUR 10,- zuzügl. Porto hier bestellt werden.

Die neuen Produktionen der Landesbildstelle im LPM

Im Projekt um den Saarlandfilm für die Primarstufe sind weitere Filme entstanden. Diese Filme gehen über den Charakter des Saarlandfilmes hinaus. Ihre Adressaten sind nicht nur Grundschüler, sondern alle am jeweiligen Thema interessierten Menschen.

Folgende Filme wurden bisher produziert:

Nanopartikel

Der Film eröffnet einen Blick auf die geheimnisvolle Welt der Nanostrukturen: Schon die mittelalterlichen Kirchenbaumeister fügten den Zutaten für ihre Glasherstellung feinste Goldpartikel hinzu, um dem Glas seine leuchtend rote Farbe zu geben. Unbewusst machten sie sich dabei Erkenntnisse moderner Nanotechnologie zu Nutze. Unter dem Rasterelektronenmikroskop wird sichtbar, wie winzig klein Gold-Nanopartikel verglichen mit einem menschlichen Haar sind und wie Pflanzen den Lotuseffekt nutzen, um sich vor Feuchtigkeit zu schützen. Zwei Experimente zur einfachen Herstellung von Nanopartikeln sind auch im Unterricht durchführbar. Im zweiten Teil eröffnet der Film einen Blick auf die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten von mit Nanopartikeln angereicherten Beschichtungen.

Die DVD kann für EUR 10,- plus Porto mit dem Bestellformular (undefinedWord oder undefinedPDF) bestellt werden.

Ringwall und Grabgold

Diese neue Produktion der Landesbildstelle im LPM verfolgt die Spuren der Kelten im Saarland. Ausgehend von der größten Keltenfestung Europas, dem Ringwall von Otzenhausen, zeigt der Film das Leben der Kelten im Saarland im 1. Jahrhaundert vor Christus. Keltische Traditionen, archäologische Experimente und die moderne Beschäftigung mit keltischem Leben und Handwerk lassen den Alltag unserer eisenzeitlichen Vorfahren wieder lebendig werden.

Der Film kann für EUR 10,- zuzügl. Porto mit dem undefinedBestellformular (pdf-Datei) hier bestellt werden.

Industriegeschichte im Film

„Gott grüß’ die Kunst“ war die traditionelle Grußformel in Druckereien und Setzereien. Der Beruf des Schriftsetzers ist so gut wie ausgestorben. Der Film "Der Schriftsetzer" zeigt exemplarisch die Werkzeuge und die Arbeitsabläufe beim Handsatz. undefinedHier können Sie den Film bestellen. (Länge 6 min)

 

 

 

La parole aux jeunes

Hörverstehen mit authentischen Alltagsthemen aus dem Leben der Jugendlichen zu trainieren, ist das Anliegen der neuen DVD, die die Landesbildstelle im LPM für das MBFFK und die académie Nancy-Metz produziert hat.

25 französische Schülerinnen und Schüler berichten in kurzen Statements über ihre Familie, Freunde, Schule, Hobbies und vieles mehr. Den kurzen Videobotschaften ist im ROM-Teil der DVD Übungsmaterial beigefügt. In Frankreich wird die DVD entsprechend unter dem Titel "Junge Leute reden Klartext" mit den Statements deutscher Schülerinnen und Schüler eingesetzt.

Die Initiatoren wünschen sich, dass die DVD, die in Lothringen und dem Saarland flächendeckend zum Einsatz kommt, auch in anderen Bundesländern Abnehmer in den Schulen findet.

Die DVD kann für EUR 10,- plus Porto mit dem Bestellformular (undefinedWord oder undefinedPDF) bestellt werden. Bitte vergessen Sie nicht den Schulstempel!

 

Das LPM ist zertifiziert

nach DIN EN ISO 9001:2015

Herausgeber des Portals