Landesinstitut für Pädagogik und Medien Saarland
Landesinstitut für Pädagogik und Medien

Kooperationsjahr

Kindergarten - Grundschule

Das Kooperationsjahr wurde 2010 an saarländischen Kindergärten und Grundschulen eingeführt.  Seit diesem Zeitpunkt haben sich jährlich weitere Grundschulen und Kindergärten an der gemeinsamen Transitionsgestaltung beteiligt, so dass mit dem Schuljahr 2016/17 an allen saarländischen Grundschulen und Kindergärten eine Beteiligung am Kooperationsjahr möglich ist.

Das bedeutet, dass im Saarland jedes Kindergartenkind durch ko-konstruktive Maßnahmen, den individuellen Bedürfnissen entsprechend, beim Übergang in die Grundschule unterstützt wird. Hierbei wird in den ein- bis zweistündigen Aktivitäten pro Woche auf die gemeinsame Planung und Absprache von Erzieher/in und Lehrer/in Wert gelegt.

Sowohl die Ergebnisse der wissenschaftlichen Begleitevaluation als auch die Rückmeldung von Erzieher/innen und Lehrer/innen unterstreichen die Sinnhaftigkeit des Kooperationsjahres.

 

 

Eine  bessere Verzahnung von Kindergarten und Grundschule  entsteht durch die beiden grundlegenden Qualitätsziele:

·           - Verbesserung des Übergangsprozesses für jedes einzelne Kind und

·           - Verbesserung der Anschlussfähigkeit von Kindergarten und Grundschule.

Um eine Annäherung der Lernkulturen zwischen Kindergarten und Grundschule zu entwickeln und zu erreichen, konzipiert das LPM gemeinsame Fortbildungsveranstaltungen für Lehrer/innen und Erzieher/innen.

Folgende Kompetenzen werden in den Veranstaltungen vermittelt:

  • Kenntnis elementarpädagogischer Grundlagen
  • Stärkung der gemeinsamen Bildungs- und Erziehungsqualität im Tandem
  • Förderung eines gemeinsamen Bildungsverständnisses
  • Entwicklung anschlussfähiger Bildungskonzepte
  • Gestaltung gemeinsamer Lernangebote
  • Erfahrungsaustausch der Tandems
  • Professionalisierung in der Zusammenarbeit mit den Elternin der Zusammenarbeit mit den Eltern.

 

In diesem Sinne berät und unterstützt das LPM gezielt Koop-Tandems bei der konkreten Gestaltung ihrer Zusammenarbeit.

Über die zentralen Fortbildungsveranstaltungen hinaus bietet das LPM netzwerkbezogene Fortbildungen sowie Pädagogische Tage an.

 

Informationen:           

Susanne Kunz
skunz(at)lpm.uni-sb.de
06897/7908-187