Landesinstitut für Pädagogik und Medien Saarland
Landesinstitut für Pädagogik und Medien

Das Projekt ImBilde ist in Deutsch in fünf Module gegliedert, die sich an den Themen des aktuellen Lehrplans für die Sekundarstufe II orientieren. Im Fokus steht die unterrichtliche Umsetzung der in den Bildungsstandards für die Allgemeine Hochschulreife für Deutsch vorgegebenen Kompetenzen.

Die Kerninhalte der Module:

  1.  Schreiben
  2.  Lesen
  3.  Sprechen und Zuhören
  4.  Medienkompetenz
  5.  Sprachreflexion

Die ersten beiden Modultagungen zu den Kompetenzbereichen Schreiben und Lesen werden inhaltlich miteinander verzahnt und am neuen Abituraufgabenformat „Materialgestütztes Schreiben“ orientiert, das in hohem Maße sowohl Lesekompetenzen als auch Schreibkompetenzen erfordert. Die Verzahnung bedeutet auch, dass auf die strikte Trennung von Lesen und Schreiben in den beiden Modultagungen bewusst verzichtet wird.

Die Themenfelder aller Module:

  • Kompetenzorientierung und neue Lehrpläne
  • Bildungsstandards der KMK
  • Grundlagen und Grundbegriffe
  • Lernstandserhebung und Möglichkeiten der Diagnostik
  • Individuelle Förderansätze: Differenzierte Lern- und Übungsaufgaben, förderndes Feedback
  • Lehr- und Lernmethoden im Unterricht (Schüleraktivierung durch Individualisierung bzw. Kooperation)
  • Erstellung eigener kompetenzorientierter Unterrichtsmaterialien
  • Möglichkeiten der Leistungsbewertung
  • Merkmale guter Lern- und Prüfungsaufgaben (z. B. IQB-Aufgaben)
  • Einsatz digitaler Medien und Werkzeuge

Die Struktur:

Jedes der fünf Module besteht aus einem ganztägigen Input (Modultagung) und einem zugehörigen Reflexionstermin an ei­nem Nachmittag (Set-Treffen). Der Input besteht aus ei­ner Abwechslung von Kurzvorträgen mit deutschdidaktischen Grundlagen und darauf aufbauenden Workshops zur praktischen Umsetzung im Unterricht. Einmal im Jahr findet eine für alle Fachlehrer/innen offene Fachtagung statt, die aktuelle Themen der Deutschdidaktik aufgreift und vertieft.

Grundidee der Fortbildung ist die Planung, Durchführung und Reflexion von kompetenzorientiertem Unterricht in der Sekundarstufe II auf Grundlage des erworbenen Wissens und ein in­tensiver Austausch darüber. Um diesen Austausch zu erleichtern, arbeiten die Schulen fachbezogen in Gruppen(Sets) von derzeit maximal acht Schulen zusammen.

Die Personen:

Die Veranstaltungen werden von einem/r wissenschaftlichen Fachbegleiter/in und der ImBilde-Fachkoordinatorin Sandra Langenfeld geplant und durchgeführt. Dadurch werden Erfahrungen aus Forschung, Lehrerfortbildung und eigenem Unterricht in das Projekt ImBilde eingebracht.

Wissenschaftlicher Fachbegleiter der Module "Schreiben" und "Lesen":

Prof. Dr. Maik Philipp (Pädagogischen Hochschule Zürich)

Wissenschaftliche Fachbegleiterin des Moduls "Sprechen und Zuhören":

Dr. Ulrike Behrens (Universität Duisburg-Essen)

Wissenschaftliche Fachbegleiterin des Moduls "Sprache und Sprachgebrauch":

Prof. Dr. Anja Müller (Johannes Gutenberg-Universität Mainz)