Landesinstitut für Pädagogik und Medien Saarland
Landesinstitut für Pädagogik und Medien

18. - 22. September 2017: Juniorwahl 2017

Bundesweit gehen über eine Million Schülerinnen und Schüler an die Wahlurne und geben ihre Stimme bei der Juniorwahl 2017 ab. Im Saarland machen über 6.800 Schülerinnen und Schüler an 30 Schulen an der diesjährigen Juniorwahl parallel zur Bundestagswahl mit!
Das Wahlergebnis finden Sie unter

>>> www.juniorwahl.de/

5. - 22. September 2017: „Wahl-O-Mat on Tour“ zur Bundestagswahl 2017

Die Gelegenheit für junge Leute, sich direkt mit saarländischen Politikerinnen und Politikern über wichtige politische und gesellschaftliche Themen auszutauschen!
Eine Veranstaltungsreihe der Landeszentrale für politische Bildung des Saarlandes, des Landesjugendring Saar und der Arbeitskammer des Saarlandes mit insgesamt neun schulischen und außerschulischen Veranstaltungen vom 5. bis zum 22. September.

Im Vorfeld der Bundestagswahl 2017 wurde bundesweit der interaktive "Wahl-O-Mat" für alle Bürgerinnen und Bürger im Internet freigeschaltet - und erreichte mit über 13 Millionen Nutzern einen neuen Höchstwert.

3. September 2017, im Deutsch-Französischen Garten:
Das 7. "Lernfest" Saarbrücken

Ausprobieren, Mitmachen und Experimentieren für Groß und Klein

Auf der Lernfest-Meile im Deutsch-Französischen Garten bieten mehr als 50 Akteure Workshops und viele Angebote rund um das Thema "Lernen".  Im "Bildungsdorf" des Ministeriums für Bildung und Kultur präsentiert die Landeszentrale für politische Bildung das "Saarland-Glücksrad-Quiz".

>>> Gesamt-Programm (Übersicht)

19. - 23. Juni 2017, im Saarbrücker Kino achteinhalb:
Die saarländischen Arbeitskammer-Filmtage 2017

Die AK-Filmtage Mit kritischem Blick: "Demokratie, Mitbestimmung, Selbstbestimmung" bieten Schulklassen und Jugendgruppen die Möglichkeit, die Welt mit kritischem Blick zu betrachten, Hintergründe zu erfahren und darüber zu diskutieren.
Zu allen Filmen steht umfangreiches Informations- und Unterrichtsmaterial zum Download zur Verfügung.

Schirmherr der AK-Filmtage ist Ulrich Commerçon, Minister für Bildung und Kultur des Saarlandes

1. - 6. Juni 2017:
Deutsch-französisches Theaterfestival Perspectives

Auch bei der 40. Ausgabe des Theaterfestivals unterstützt die Landeszentrale für politische Bildung zwei Vorführungen:

"Empire" ("... ein Stück europäischer Geschichte, Dokumentartheater am Puls der Zeit und zugleich der dritte Teil von Milo Raus Europa-Trilogie...") im Theater Alte Feuerwache in Saarbrücken

"Hausbesuch Europa" ("... kein gewöhnliches Theaterstück - es gibt weder eine Bühne, noch Schauspieler oder Zuschauer. Stattdessen werden Sie selbst zu den Akteuren dieser ganz besonderen Aufführung...") in saarländischen Privatwohnungen

19. Mai 2017 im VHS-Zentrum am Saarbrücker Schloss:
"Demokratie? Ei Jo! - Jugend Mischt Auf"

Auftakt zur Netzwerkinitiative der Landeszentrale für politische Bildung, des Landesjugendrings Saar und des Netzwerkes für Demokratie und Courage Saar

Die Jugend von heute interessiert sich nicht für Politik und gesellschaftliche Themen? Mit diesem weit verbreiteten Vorurteil möchte man mithilfe einer Netzwerkinitiative aufräumen.
Zum Auftakt gibt es neben einer Projekt- und Ideenmesse, ein "World Café" zu praxisorientierten Fragestellungen der demokratiestärkenden Jugendarbeit und ab 19.15 Uhr ein Gedankenaustausch in entspannter Atmosphäre mit Live-Musik.

6. Mai 2017, Saarbrücken:
"Buddeln und Bilden" - Das Workcamp auf dem Gelände der Gedenkstätte "Gestapo-Lager Neue Bremm"

Jugendliche und junge Erwachsene säubern die Gedenkstätte und tragen dazu bei, diesen wichtigen Ort in Saarbrücken würdig zu erhalten und zu gestalten und gewinnen hier einen realen Eindruck der damaligen Geschehnisse.
Hörspiele, Filme und Gespräche mit Experten bieten einen tieferen Einblick in die Geschichte des Nationalsozialismus im Saarland.
Studierende des Fachs Geschichte von der Universität Trier stehen zudem jederzeit als „Scouts“ für Fragen und Diskussionen zur Verfügung.

In Kooperation mit dem Landesjugendring Saar und weiteren Partnern

4. Mai 2017 im Haus Sonnental in Wallerfangen:
Mehr Demokratiebildung wagen - Handlungsmöglichkeiten politischer Erwachsenenbildung

Unser demokratisch-pluralistisches Wertesystem, das im Rahmen eines beeindruckenden Demokratisierungsprozesses aufgebaut und in den vergangenen Jahrzehnten auf vielfältige Weise weiterentwickelt wurde, scheint innerhalb weniger Jahre ins Wanken geraten zu sein.
Der Ruf nach einem Ausbau politischer Bildung wird lauter.

Eine Halbtags-Veranstaltung für Multiplikatoren der Landeszentrale für politische Bildung
gemeinsam mit den Landesarbeitsgemeinschaften der allgemeinen und politischen Weiterbildung, BildungsNetzSaar, Ministerium für Bildung und Kultur.

3. Mai 2017 in der Landesmedienanstalt Saarland (LMS):
Demokratie und Medien – Pressefreiheit in unsicheren Zeiten

Eine Veranstaltung der Landesmedienanstalt Saarland mit dem Saarländischen Journalistenverband und der Siebenpfeiffer-Stiftung

Seit 1994 wird auf Initiative der UNESCO am 3. Mai mit dem Internationalen Tag der Pressefreiheit auf die Bedeutung freier, pluralistischer und unabhäangiger Medien für die demokratischen Gesellschaften weltweit hingewiesen. In Saarbrücken wird in diesem Jahr über die grundlegende Bedeutung der Pressefreiheit für unsere Demokratie, den Wert von Qualitätsjournalismus für eine freie Meinungsbildung und Versuche der Manipulation der öffentlichen Meinung durch gelenkte Medien gesprochen.

Bewerbungen bis zum 28. April 2017:
Der 6. Saarländische Weiterbildungspreis -"Erinnern für die Zukunft - Mehr Demokratiebildung wagen"

Unter der Schirmherrschaft des saarländischen Ministers für Bildung und Kultur, Ulrich Commerçon.

Der Saarländische Weiterbildungspreis zeichnet Beispiele politischer Weiterbildung aus. Er soll dazu anregen, der Vermittlung von Demokratieverständnis und der Unterstützung von bürgerschaftlichem Engagement in der Weiterbildung ein größeres Augenmerk zu geben.

Teilnahmeberechtigt sind alle Weiterbildungseinrichtungen mit Sitz im Saarland.

>>> Flyer (PDF)

6. April 2017 im Hotel Mercure Saarbrücken - Süd an der Gedenkstätte „Gestapo-Lager Neue Bremm“:
"Funktionen und Perspektiven der Häftlingsdatenbank der Gedenkstätte Gestapo-Lager Neue Bremm"

Der Historiker Dr. Alexander Friedman referiert auf Einladung der Initiative Neue Bremm und der saarländischen Landeszentrale für politische Bildung .

Die bei der saarländischen Landeszentrale für politische Bildung seit 2002 geführte Häftlingsdatenbank leistet einen wesentlichen Beitrag zur Erforschung des Gestapo-Lagers und des Schicksals seiner Häftlinge. Seine Bedeutung wird anhand einzelner Häftlingsschicksale exemplarisch veranschaulicht. Die Möglichkeiten der Datenbankergänzung durch die Auswertung in der westlichen Forschung wenig bekannter Archivakten und Zeitzeugenerinnerungen osteuropäischer Provenienz werden diskutiert.

30. März 2017 im Saarbrücker Hotel "Am Triller":
"Die „Alternative für Deutschland" und der Antisemitismus"

Der Vortrag von Dr. Bodo Kahmann analysiert das Verhältnis der AfD zum Antisemitismus vor dem Hintergrund heutiger Entwicklungen und legt dar, wieso das Erstarken der AfD die Abwehr- und Präventionsarbeit gegen Antisemitismus vor neue Herausforderungen stellt.

Eine Veranstaltung in Kooperation mit der Deutsch-Israelischen Gesellschaft (DIG) Saar

23. März 2017 in der Landesmedienanstalt Saarland (LMS):  
Mediengespräch: "#FakeNews - Manipulation durch Falschmeldungen"

Wie funktioniert digitale Kommunikation, wer fördert kritische Kompetenz, was leisten die Medien?
Nach einleitenden Vorträgen werden Fragen zum journalistischen, wirtschaftlichen und regulatorischen Umgang mit dem tiefgreifenden Medienwandel in einer Diskussionsrunde erörtert.

15. März 2017, Nunkirchen:
Das BBZ Hochwald wird "Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage"

Die vielen engagierten Projekte, die seit 2009 an der Schule gegen Rassismus unternommen wurden, beeindruckten nicht nur die Ministerin Anke Rehlinger, die die Patenschaft übernommen hat.

13. - 26. März 2017:  
Internationale Wochen gegen Rassismus

Werden Sie aktiv! Nutzen Sie die vielfältigen Möglichkeiten der Internationalen Wochen gegen Rassismus, um gemeinsam gegen Rassismus und für die Unantastbarkeit der Menschenwürde einzutreten.
Jeder und jede kann sich engagieren, es gibt keine formalen Vorgaben: Ihrer Kreativät und Ihren Ideen sind keine Grenzen gesetzt.

>>> www.internationale-wochen-gegen-rassismus.de/

>>> Materialheft (PDF-Download)

6. - 23. März 2017 an saarländischen Schulen:
Der Wahl-O-Mat geht im Saarland auf Tour

Bei 14 Veranstaltungen bekommen Schülerinnen und Schüler junge Leute die Möglichkeit, mit saarländischen Politikerinnen und Politkern die im Wahl-O-Mat präsentierten Thesen zu diskutieren.

Außerdem finden drei außerschulische Veranstaltungen statt, zu denen saarländische Jugendorganisationen Wählerinnen und Wähler einladen.

2. März 2017 in Raum 5 des saarländischen Landtags:
Der Wahl-O-Mat zur Landtagswahl 2017 geht online!

Der Wahl-O-Mat bietet den saarländischen Wählerinnen und Wählern bis zum Wahlabend am 26. März die Möglichkeit, sich anhand von 38 Thesen mit den Positionen von 15 zur Wahl zugelassenen Parteien zu beschäftigen.

Vertreterinnen und Vertreter der fünf Landtagsfraktionen probieren im Landtag als erste den Wahl-O-Mat aus.
Anschließend findet ein Austausch mit Wahl-O-Mat-Jungredakteurinnen und -redakteuren statt, die zusammen mit Politikwissenschaftlern, politischen Bildnern und Landesjournalisten die Wahl-O-Mat-Thesen erarbeitet haben.

11. Februar 2017 in den Räumen des Landesjugendrings Saar:
Praxisorientierte Fachtagung „Handeln gegen rechten Populismus“

Veranstalter sind die regionalen Netzwerkpartner von „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage im Saarland“, der Landesjugendring Saar und das Netzwerk für Demokratie und Courage Saar.

In Zusammenarbeit mit der Projektstelle der Hochschule für Wirtschaft und Technik des Saarlandes „isaar. Islam im Saarland – saarländischer Islam?"

10. Februar 2017 im Saarländischen Minsterium für Bildung und Kultur:
Wie Erinnern? Bilden! Vernetzen! Motivieren!
Fachtagung zu Erinnerungsarbeit und Konstituierung „Runder Tisch Erinnerungsarbeit“


Im Auftrag des Ministers für Bildung und Kultur des Saarlandes, Ulrich Commerçon, hat die Landeszentrale für politische Bildung des Saarlandes irund 150 saarländische Akteurinnen und Akteure der schulischen und außerschulischen Erinnerungsarbeit zu einer ganztägigen Fachtagung eingeladen.

Im Vorfeld konstituiert sich der Runde Tisch Erinnerungsarbeit.

Am Veranstaltungsabend bietet das Historische Museum Saar ein themenbezogenes öffentliches Rahmenprogramm an.

>>> Hintergrund

12. Januar - 3. Februar 2017 in Kinos in Metz, Luxembourg und Saarbrücken:
Créajeune - Das Finale

Die eingesandten Filme der neunten Ausgabe des Filmwettbewerbs der jungen Leute in der Großregion werden gezeigt, die Preise werden verliehen.

Weitere Informationen, die Programmzeiten und den Katalog mit allen nominierten Filmen unter:

>>> www.creajeune.eu/

30. Januar 2017 im Theater Alte Feuerwache in Saarbrücken:
Schulvorstellungen von „CREDO: Ein Dialog der Kulturen am Beispiel der Religionen“

Angesichts von Radikalisierung, Fundamentalismus und Unterdrückung im Namen von Religion drängen sich Fragen auf: Bewirken Kirchen, Synagogen und Moscheen nicht eher den Unfrieden zwischen den Menschen statt sie zum Guten zu führen? Oder bewahrt der Glaube vor dem Verlust jeglicher Zivilisation? Gemeinsam mit dem Saarländischen Staatstheater gehen DIE REDNER mit ihrem Projekt "CREDO" diesen Fragen nach.

Schülerinnen und Schüler können im Anschluss an die Vorstellungen mit Vertretern der Religionsgemeinschaften, den REDNERN und politischen Bildnern diskutieren.

>>> Informationen zu "CREDO"

>>> www.die-redner.de

27. Januar 2017 im Landtag des Saarlandes:
Gedenkveranstaltung für die Opfer des Nationalsozialismus

Seit 1998 begeht der saarländische Landtag in Zusammenarbeit mit der Landeszentrale für politische Bildung den 27. Januar als Gedenktag für die Opfer des Nationalsozialismus.

Die Ansprache hält in diesem Jahr der Vorsitzende der Synagogengemeinde Saar, Richard Bermann.

24. - 27. Januar 2017 im Saarbrücker Kino "CineStar":
"Kino macht Schule"

Wettbewerbsfilme des Filmfestivals Max Ophüls Preis im Angebot für Schulklassen

Unter dem Motto "Kino macht Schule“ finden Kinoseminare der Bundeszentrale für politische Bildung gemeinsam mit der saarländischen Landeszentrale für politische Bildung statt. In Kooperation mit dem Filmfestival Max Ophüls Preis werden Filme aus dem Wettbewerbsprogramm gezeigt.

Begleitet werden die Filmvorführungen von dem Film- und Medienpädagogen Jörg Litzenburger.