Landesinstitut für Pädagogik und Medien Saarland
Landesinstitut für Pädagogik und Medien

Willkommen auf den Seiten des Beratungszentrums DaZ

DaZ-Unterricht in Zeiten von Schulschließungen

Aufgrund des Coronavirus sind die saarländischen Schulen aktuell geschlossen. Wir möchten Ihnen an dieser Stelle Empfehlungen geben, wie Sie dennoch Ihre Schülerinnen und Schüler mit digitalen Lernangeboten erreichen können:

⇓ Hier können Sie Informationen zu Apps, Programmen und Lernsoftware zur Unterstützung des Deutschunterrichts herunterladen, die im Rahmen der FLOSS-Reihe 2015/16 von Lehrkräften zusammen gestellt wurden.

Hier finden Sie Portale zum Deutsch lernen.

(In den nächsten Tagen werden wir diese Inhalte aktualisieren und erweitern.)

-> DURCHGÄNGIGE SPRACHBILDUNG

Viele Schüler/innen scheitern im Unterricht weniger an den fachlichen als vielmehr an den sprachlichen Anforderungen. Daher verfolgt das Beratungszentrum DAZ mit seinen Angeboten das Konzept der Durchgängigen Sprachbildung. Der Begriff "Durchgängige Sprachbildung" wurde im Rahmen des ⇓"FörMig"-Programms ("Förderung von Kindern und Jugendlichen mit Migrationshintergrund") entwickelt und basiert auf dem Leitgedanken, dass Sprachkompetenz durchgängig, d.h. über alle Klassenstufen und Fächer hinweg, entwickelt werden muss. Seit dem Schuljahr 2014/15 liegt ein Schwerpunkt der Arbeit in der Konzeption und Gestaltung von Beratungs- und Qualifizierungsangeboten für Schulen und Lehrkräfte, die Kinder und Jugendliche mit Flucht- oder Migrationserfahrung unterrichten.

Visionen ...

Mit der Umsetzung der Durchgängigen Sprachbildung möchten wir

... sprachsensiblen Fachunterricht ermöglichen

... laufende Qualitäts- und Entwicklungsprozesse an Schulen unterstützen

... einen planvollen, durchgängigen Weg beschreiten,

um das bildungs- und fachsprachliche Niveau der Schüler/innen zu erhöhen

Unsere Zielsetzung

Im Rahmen des ⇓Nationalen Integrationsplans hat sich das Beratungszentrum DaZ die Sprachbildung und soziale Integration von Kindern und Jugendlichen mit Migrationshintergrund an allen saarländischen Schulen zur Aufgabe gemacht. Die Fachgebiete 'Deutsch als Zweitsprache' und 'Interkulturelle Bildung' widmen sich gemeinsam dieser Aufgabe und werden dabei von den Kooperationspartnern DRK Landesverband Saarland und dem Paritätischen Bildungswerk unterstützt.

Für Schüler/innen, deren Familiensprache eine andere als die deutsche ist, ist Deutsch sowohl Ziel als auch Medium des Lernens. Daraus ergibt sich für die Bildungseinrichtung Schule insbesondere eine didaktische Herausforderung: Die Integration der Durchgängigen Sprachbildung in allen Fächern. Diese soll auch deutschen Kindern zu Gute kommen.