Autorenbegegnungen und Lesungen

Lesung, anschließend Gespräche und Diskussionen mit den Autor*innen.

Projektbeschreibung und Zielsetzung

Die Erfahrungen zeigen, dass Kinder und Jugendliche durch die persönliche Begegnung mit den Schriftsteller*innen eine ganz neue Beziehung zur Sprache, zum Lesen und zur Literatur herstellen. Dies macht die Autorenbegegnung zu einem kurzweiligen Ereignis im (meist schulischen) Alltag und wirkt über den Tag hinaus.

  • Jedes Schuljahr: Herausgabe eines thematisch orientiertes Programm heraus, in dem die eingeladenen Autor*innen und ihre Lesungsangebote ausführlich vorgestellt werden.
  • Das aktuelle Programm wird jeweils in Form einer Broschüre vor Schuljahresbeginn an alle Mitglieder und saarländischen Schulen verschickt
  • Veranstaltungen für Kindergärten an, um mit der Leseförderung so früh wie möglich zu beginnen.
  • Ebenfalls sind die Informationen auf der Homepage des Vereins zu sehen.

Über die Veranstaltungen mit Autor*innen hinaus führt der FBK Saarland auch Ausstellungen, Workshops und Einzelprojekte durch, die darauf abzielen, die Lust am Lesen und an der Literatur zu wecken.

Zeitumfang

nach Absprache

Kosten

170 € bzw. 120 € für Mitglieder

Weiterführende Hinweise

Nähere Informationen zum Jahresprogramm erhalten Sie auf der Website des Vereins.

Kurzbiografie

Der Friedrich-Bödecker-Kreis (FBK) Saarland wurde 1987 gegründet. Seitdem widmet sich der gemeinnützige Verein der Leseförderung bei Kindern und Jugendlichen. Dazu werden in jedem Schuljahr Kinder- und Jugendbuchautor*innen für jeweils drei bis fünf Tage ins Saarland eingeladen, damit sie für Kinder und Jugendliche aus ihren Büchern lesen, Fragen beantworten und über das Leben als Schriftsteller*in berichten. Außerdem sind auch saarländische Autor*innen im FBK-Programm vertreten, mit denen Termine während des ganzen Jahres vereinbart werden können.

Hauptzielgruppe sind die Schulen, daneben alle anderen an Lesungen Interessierte, wie z.B. Bibliotheken, Kindergärten oder Jugendzentren.

Kontaktinfo