F16.775-0212 Spielerische Mitbestimmung in der Schule

Demokratie lernen

Projektbeschreibung und Zielsetzung

Die Schule ist ein System, in dem viele Entscheidungen an übergeordneter Stelle getroffen werden. Inwieweit kann dabei trotzdem Spielraum für Ideen und Visionen entstehen? In der Fortbildung werden spielerische Methoden zum Meinungsaustausch und Formen von demokratischer Mitbestimmung erprobt. Es werden Wege gesucht und aufgezeigt, wie im oft festgefahrenen Schulalltag gemeinsam mit Schüler/innen/n Ideen und Visionen entwickelt werden können, wodurch ein Beitrag zur basisdemokratischen Schulentwicklung geleistet wird:
- Demokratiebildung über szenisches Spiel
- konstruktiver Meinungsaustausch und demokratische Mitbestimmung
- Methoden zur basisdemokratischen Schulentwicklung

Veranstaltungsort: Überzwerg-Theater am Kästnerplatz

Anmeldung