BoumBumm ... deutsch-französischer Wettbewerb: Wir schreiben einen zweisprachigen Rap

Eine Kooperation des saarländischen Ministeriums für Bildung und Kultur mit der Académie Nancy-Metz unter der Schirmherrschaft von Ministerin Christine Streichert-Clivot und Recteur Jean-Marc Huart

  • Mitmachen können saarländische Klassen ab der Sekundarstufe I
    Grundschulen können 
    sich (mit ihren franz. Partnerschulen) ebenfalls beteiligen und Sonderpreise gewinnen!
     
  • ZWEIERPASCH gibt euch in einem professionellen Video-Tutorial hilfreiche Tipps, was beim "Basteln" eines Raps zu beachten ist.
     
  • Für eine Teilnahme bedarf es keiner formalen Anmeldung. Klassen, die schon eine Partnerklasse haben, können uns  darüber informieren. Klassen, die mitmachen möchten, aber noch keinen Partner haben, stellen sich in einem kurzen Schreiben vor (Schule, Kontaktdaten, Klasse und Klassengröße), damit wir eine passende Klasse vorschlagen können.
  • Erst beim Einreichen der Beiträge benötigen wir weitere Informationen - dazu werden wir ein Formular an die teilnehmenden Klassen schicken. 
  • Thema: einen zweisprachigen Rap zu Covid-19 schreiben
  • Geldpreise und Urkunden für alle teilnehmenden Klassen
  • Hauptpreis: eine gemeinsame Veranstaltung für die beiden Klassen
     
  • Playbacks (komponiert von Heimann/Simangunsong) werden zur Verfügung gestellt - hier das Hörbeispiel des Intros.
  • der Text soll gemeinsam von einer französischen und einer deutschen Klasse entwickelt werden (Kommunikation via Internet, Télé Tandem, eTwinning etc.)
  • wenn es noch keine französische Partnerschule gibt, wird vermittelt

Download der Playbacks sowie Details zur verwendung

  • Der Rap sollte drei zweisprachige Strophen umfassen: Die ersten beiden Strophen sollen die Erfahrungen der Schülerinnen und Schüler während des Lockdowns und danach schildern. Die dritte soll Wünsche und Hoffnungen für die Zukunft ausdrücken. Es darf auch von dem im Playback vorgegebenen Schema abgewichen werden: z.B. weniger oder mehr Strophen.
  • Vorgabe: der Refrain soll folgende Zeilen enthalten: „Deux mille vingt : quelle année bizarre / Zweitausendzwanzig: was für ein Jahr“.
  • Zwei Möglichkeiten für die kreative Arbeit: Wir liefern ein Playback, zu dem die Klassen einen eigenen Text schreiben – alternativ können sie auch die Musik selbst komponieren. Des Weiteren darf das Playback gerne „musikalisch erweitert“ werden. Das Playback wird als Ganzes zur Verfügung gestellt und auch in einzelnen Elementen (Refrain, Strophe etc.).
  • Wünschenswert ist die Erwähnung kultureller und grenzüberschreitender Aspekte: z.B. es sind keine Klassenfahrten in das andere Land oder Schüleraustausche möglich, keine Besuche (Märkte / Einkaufshäuser) …
  • Format des Beitrag:  MP3 oder Video.
  • Einreichen bis zum 31. Juli 2021 per Mail info@chanson-ecole.de oder Hochladen über die Webseite www.chanson-ecole.de
  • Für weitere Informationen bitte eine an uns.