Landesinstitut für Pädagogik und Medien Saarland
Landesinstitut für Pädagogik und Medien

Im August 2020 wurde erstmalig eine Online-Fortbildung zur Nutzung des Lern-Management-Systems (LMS) Online-Schule Saarland (OSS) zu Inhalten aus den MINT-Fächern im Rahmen der Digital Summer School angeboten. Diese Kurse OSS Modul 2 A MINT (Selbstlernkurs mit Begleitung in Form von Online-Seminaren) und OSS Modul 2 B MINT (reiner Selbstlernkurs) werden nun ab 2.11.2020 nochmal wiederholt. Sie erstrecken sich über einen Zeitraum von 4 Wochen. Anmeldeschluss ist jeweils am 29.10.2020.

Bitte melden Sie sich online auf der Homepage des LPM unter folgenden Veranstaltungsnummern an:

OSS Modul 2 A MINT: E7.151-0101

OSS Modul 2 B MINT: E7.151-0201

 

Einsatz digitaler Medien in den MINT-Fächern

Folgende Online-Fortbildung mit dem Referenten Dr. Patrick Bronner aus Freiburg hat am 17.09.2020 stattgefunden: Das passende Handout dazu finden Sie unter Reiter c) "Digitale Bildung - alter Wein in neuen Schläuchen?" auf:

https://www.patrickbronner.de/fortbildung

Zusätzlich gibt aus vom selben Referenten auch noch ein Podcast, wie Medienkonzepte coronaresistent werden: https://leg.podigee.io/3-neue-episode

E8.526-0201
Digitale Schulentwicklung in der vernetzten Welt-

Unterricht innovativ - "Digitale Bildung: Alter Wein in neuen Schläuchen?"
Online-basierter Unterricht bietet Chancen, stellt aber auch vor kreative Herausforderungen. Erfolgreich eingesetzte Ansätze zur Umsetzung des online-basierten Unterrichts von Lehrkräften können bei der Erarbeitung und beim Ausprobieren innovativer Konzepte helfen und motivieren. Das nachfolgende Angebot bildet den Auftakt zu einem fachbereichsübergreifenden Fortbildungsangebot. Es richtet sich an Didaktikleiter/innen sowie Fachlehrer/innen. Weitere Angebote werden auf der Homepage des LPM veröffentlicht.

Für den digital angereicherten Unterricht benötigen Lehrkräfte:
- Sicherheit im Umgang mit Tablets/Smartphones
- kreative Ideen für einen sinnvollen Einsatz und eine
praktikable Umsetzung mittels digitaler Werkzeuge
- innovative Unterrichtskonzepte (Blended Learning) und ihren
Einsatz in der Fachkonferenzarbeit
- praxiserprobte Vorschläge, bei denen die Digitalisierung nicht
nur eine Ersetzung, sondern eine Anreicherung des Unterrichts
bedeutet.
Schulformen: Gemeinschaftsschule,
Gymnasium,
Berufliche Schule
Leitung: Sylvia Kreutzer-Egelhaaf
Karin Burkhardt
Referent: Dr. Patrick Bronner, Fachberater Physik, Friedrich Gymnasium, Freiburg
Teilnehmer: Lehrkräfte der MINT-Fächer
Hinweise: - Die Materialien zur Veranstaltung werden den Teilnehmer/inne/n
zur Verfügung gestellt.
- Weitere Informationenn zum Ablauf werden nach der Anmeldung
versendet.
- Information:
Sylvia Kreutzer-Egelhaaf (skreutzer-egelhaaf@lpm.uni-sb.de)
Karin Burkhardt (kburkhardt@lpm.uni-sb.de)
Termine:  
17.09.2020 17:00 Uhr  -  18:30 Uhr
 

siehe auch: www.patrickbronner.de/unterricht

 

 

Workshop: Kondensator - Kapazitätsmessung mit Hilfe des Mikrocontrollers Arduino

Am Montag, dem 18.11.2019 (14.30 - 17.00 Uhr) fand unter Leitung von Manfred Kunisch am Wirtschaftswissenschaftlichen Gymnasium (WWGSK) in Saarbrücken eine Lehrerfortbildungsveranstaltung zum Bau eines Füllstandsmessgeräts statt.

Workshop: Digitale Medien im Physikunterricht

 

Am Donnerstag, dem 21.11.2019 (9.00 - 16.00 Uhr) bot das Schülerforschungszentrum (SFZ) Saarlouis unter der Leitung von Benjamin Brück Workshops für Lehrer*innen zum Thema "Halbleiter-Gassensoren - bald in jedem Smartphone?" an. Die Workshops waren in Zusammenarbeit mit dem Team von Prof. Dr. Andreas Schütze, Lehrstuhl für Messtechnik, Universität des Saarlandes, Saarbrücken und dem Team von Prof. Dr. Jochen Kuhn, Leiter AG Didaktik der Physik, Technische Universität, Kaiserslautern konzipiert worden.

 

Weitere Informationen zum Schülerforschungszentrum (SFZ) Saarlouis finden Sie hier, zum Lehrstuhl für Messtechnik an der Universität des Saarlandes hier und zu den Physik-Schülerlaboren an der Technischen Universität Kaiserslautern hier.

Veranstaltungsangebot Physik

Bitte benutzen Sie unsere "Veranstaltungssuche" und geben dort das Stichwort "Physik" ein.

Schülerlabor EnerTec
Lehr-Lern-Atelier (Sprachen)

Am 20.11.2018 fand von 9.00 - 16. 00 der "Tag der Schülerlabore" an der Universität des Saarlandes statt. Der  "Tag der Schülerlabore" sprach nicht nur Lehrkräfte der MINT-Fächer an, sondern auch die der Geisteswissenschaften. Dr. Gilbert Heß (Universität Göttingen) berichtete über das geisteswissenschaftliche Schülerlabor YLAB. In einem zweiten Vortrag stellte Dr. Sebastian Staacks (RWTH Aachen) die App "phyphox" vor, mit der Experimente mit dem Smartphone im naturwissenschaftlichen Unterricht durchgeführt werden können. Am Nachmittag hatten die Teilnehmer/innen die Möglichkeit, sich in verschiedenen Workshops über die Arbeit und das Angebot der einzelnen Schülerlabore, Lernwerkstätten und Lehr-Lern-Ateliers zu informieren.

 

Informationen zu den Schülerlaboren an der Universität des Saarlandes finden Sie hier.

Die Kennlinie einer Glühlampe

Die vier Platinen im Vergleich
U-I-Kennlinien
Spiel "Senso"
 

Am 18.10.2018 fand von 14.30 - 17.30 Uhr die Lehrerfortbildungsveranstaltung "I-U-Kennlinie einer Glühlampe als Schülerexperiment" am Schülerforschungszentrum Saarlouis statt. Unter der Anleitung des Leiters des SFZ, Herrn Benjamin Brück, probierten die Lehrkräfte vier unterschiedlich bestückte Platinen aus, mit denen man Messungen zur I-U-Kennlinie durchführen kann. Die gewünschte Platine lässt sich im Klassensatz beim SFZ bestellen, so dass dieser Versuch als Schülerexperiment im Unterricht durchgeführt werden kann.

Im Anschluss testeten die Teilnehmer/innen den neuen Workshop zur Gassensorik und löteten eine Platine zum Spiel "Senso".

Solche und weitere Selbstlernkurse können von Schulen für Schülergruppen kostenfrei gebucht werden.

 

Informationen zum Schülerforschungszentrum Saarlouis: hier

 

Schwingkreis zum Mitnehmen

Am 16.11.2017 hat im Schülerforschungszentrum Saarlouis ein Workshop für Lehrer/innen zum Schwingkreis stattgefunden.

Die Teilnehmer/innen bestückten selbst eine Platine, die als Meißnersche Rückkopplungsschaltung im Physikunterricht der GOS eingesetzt werden kann.

Im Schülerforschungszentrum Saarlouis können Schüler/innen in Selbstlernkursen z.B. einen digitalen Würfel oder ein digitales Thermometer löten und/ oder Versuche und Messungen zu Themen aus Physik und Chemie durchführen.

weitere Informationen zum Schülerforschungslabor: hier

digitaler Würfel, Lichtorgel und digitales Thermometer
Auflöten der Schwingkreiselemente auf die Platine
Die Meißnersche Rückkopplungsschaltung
Schwingung am Oszilloskop

Lehrkräfte im Schülerlabor

Das Schülerlabor Advanced Materials sam, Universität des Saarlandes

Am 9.11.2017 fand eine Lehrerfortbildung im Schülerlabor sam statt. Es ist eines der 13 Schülerlabore an der Universität des Saarlandes. Didaktische Leiterin des Labors ist Pia Kockler, GemS Kleinblittersdorf. Gegründet hat das Labor Prof. Dr. Frank Mücklich, Lehrstuhl für Funktionswerkstoffe an der UdS. Im Schülerlabor können Versuche aus Materialwissenschaft und Werkstofftechnik mit Bezug zu den Lehrplänen Physik und Chemie durchgeführt werden. Das Labor kann von Schülergruppen besucht werden, aber auch als Einzelperson im Schnupperpraktikum oder sogar Juniorstudium ist es eine Anlaufstelle. Die Versuche gehen von Zugversuchen über Klebstoffherstellung bis hin zum Nachbau eines Wärmekissens und beschäftigen sich auch mit Themen wie Nachhaltigkeit (Handy-Recycling) und Keimfreiheit (antimikrobielle Oberflächen).

Informationen zur Buchung mit Schülergruppen: hier

weitere Informationen zu Schülerlaboren an der UdS: hier

Herstellung des Klebstoffes
Klebstoff aus Stärke, Zucker und Wasser
exotherme Reaktion (Wärmekissenversuch)
 

Bitte benutzen Sie unsere "Veranstaltungssuche" und geben dort das Stichwort "Physik" ein.

Fahrt ins Haus der Astronomie, Heidelberg

Am 17.11.2016 fand eine Fahrt ins Haus der Astronomie (Heidelberg) statt.

Sollten Sie an Materialien zur Fortbildung interessiert sein, schreiben Sie eine Mail an: kburkhardt@lpm.uni-sb.de

 

Informationen zum Haus der Astronomie in Heidelberg: hier


http://www.haus-der-astronomie.de/

Haus der Astronomie

Das LPM ist zertifiziert

nach DIN EN ISO 9001:2015

Herausgeber des Portals